Angebote zu "Walter" (35 Treffer)

Kategorien

Shops

Luther und Faust. Ein Kampf um Wittenberg
109,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 31.12.1950, Medium: Buch, Einband: Gebunden, Titel: Luther und Faust. Ein Kampf um Wittenberg, Titelzusatz: Ein dramatisches Spiel in drei Akten, mit einem Vorspiel, Redaktion: Degruyter, Verlag: De Gruyter // de Gruyter, Walter, GmbH, Sprache: Deutsch, Rubrik: Geschichte // Sonstiges, Seiten: 92, Informationen: HC runder Rücken kaschiert, Gewicht: 179 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 13.07.2020
Zum Angebot
Bildband 'Luther und die Avantgarde'
39,80 € *
zzgl. 7,95 € Versand

Zeitgenössische Kunst im alten Gefängnis in Wittenberg mit Sonderpräsentationen in Berlin und Kassel. Anlässlich des 500-jährigen Reformationsjubiläums setzten sich rund 70 internationale Künstlerinnen und Künstler mit den progressiven Gedanken von Martin Luther (1483-1546) auseinander. Als radikaler Vordenker setzte dieser im 16. Jahrhundert religiöse und soziale Reformprozesse in Gang, welche die Gesellschaft von Grund auf umwälzen sollten. Wo stehen wir 500 Jahre später? Wer oder was verändert die Welt heute? Und welchen Stellenwert hat dabei die Kunst? Der vorliegende Band eröffnet ein breites Spektrum an künstlerischen Positionen zu den Themen Freiheit, Individualität, Widerstand und Wagnis. Prominente Künstler wie Julian Rosefeldt, Stephan Balkenhol, Isa Genzken oder Günther Uecker machen auf Missstände aufmerksam und zeigen beeindruckende Visionen zu gesellschaftlicher Veränderung. Mit Beiträgen von Heinrich Bedford-Strohm, Markus Gabriel, Kay Heymer, Thomas Kaufmann, Susanne Kleine, Dimitri Ozerkov, Walter Smerling,Wolfgang Ullrich, Peter Weibel, Dan Xu. 370 Seiten. 250 farbige Abbildungen. 22 s/w Abbildungen. Format 29 x 24 cm, gebunden. Sprache: deutsch/englisch. Herausgegeben von Walter Smerling. Erschienen im Wienand Verlag. Kunst ganz einfach online bei ars mundi kaufen - bei einem der großen Kunstversender Europas

Anbieter: Ars Mundi
Stand: 13.07.2020
Zum Angebot
Sozialistische Gerechtigkeit
15,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Geschichte des öffentlichen Rechts in der DDRDieses Buch bietet eine erste Gesamtdarstellung der Staats-, Verwaltungs- und Völkerrechtslehre in der DDR. Nach der Vertreibung "bürgerlicher" Wissenschaftler entwickelte sich das wissenschaftliche Leben in der Deutschen Akademie für Staats- und Rechtswissenschaft "Walter Ulbricht" (Potsdam-Babelsberg) sowie an den Universitäten Berlin, Halle-Wittenberg, Jena und Leipzig unter der Vormundschaft der SED.Michael Stolleis skizziert die Entwicklung führender DDR-Juristen und zeichnet das Bild einer Rechtswissenschaft, die unter Druck verformt und zum zweiten Mal im 20. Jahrhundert der Politik dienstbar gemacht wurde. Er beschreibt als aufmerksamer Chronist, wie in den vier Jahrzehnten ideologischer Bevormundung das öffentliche Recht in der DDR seiner Grundlagen beraubt wurde und verkümmerte.

Anbieter: buecher
Stand: 13.07.2020
Zum Angebot
Sozialistische Gerechtigkeit
14,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Geschichte des öffentlichen Rechts in der DDRDieses Buch bietet eine erste Gesamtdarstellung der Staats-, Verwaltungs- und Völkerrechtslehre in der DDR. Nach der Vertreibung "bürgerlicher" Wissenschaftler entwickelte sich das wissenschaftliche Leben in der Deutschen Akademie für Staats- und Rechtswissenschaft "Walter Ulbricht" (Potsdam-Babelsberg) sowie an den Universitäten Berlin, Halle-Wittenberg, Jena und Leipzig unter der Vormundschaft der SED.Michael Stolleis skizziert die Entwicklung führender DDR-Juristen und zeichnet das Bild einer Rechtswissenschaft, die unter Druck verformt und zum zweiten Mal im 20. Jahrhundert der Politik dienstbar gemacht wurde. Er beschreibt als aufmerksamer Chronist, wie in den vier Jahrzehnten ideologischer Bevormundung das öffentliche Recht in der DDR seiner Grundlagen beraubt wurde und verkümmerte.

Anbieter: buecher
Stand: 13.07.2020
Zum Angebot
Erinnerungsorte des Christentums
20,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Hubert Wolf und der evangelische Theologe Christoph Markschies haben für diesen Band 42 "Orte" zusammengestellt, die heute als die wichtigsten Fixpunkte christlicher Erinnerung - aber auch der Vergegenwärtigung des Christentums durch Nicht-Christen - gelten.Renommierte Theologen, Historiker und Journalisten beschreiben in glänzenden Essays 7 christliche "Erzorte" wie Rom, Konstantinopel und Wittenberg, 14 weitere geographische Orte wie Assisi, Bethel und Taizé sowie 21 symbolische Orte wie Kreuz, Gesangbuch oder Bibel. Das Ergebnis ist eine lehrreiche und kurzweilige Einführung in die christliche Religion, die verstehen lässt, warum Erinnerungsorte im Zentrum des Christentums stehen und Grundlage seiner kulturellen Bedeutung sind.Kardinal Walter Kasper: RomWolfgang Huber: WittenbergMartin Tamcke: KonstantinopelKlaus Bieberstein: JerusalemUlrich Köpf: AssisiJan Rohls: GenfAlexander Smoltczyk: RegensburgChristian Albrecht: TaizéArnd Brummer: MedienReinhold Hartmann: Der FernseherWolfgang Brückner: Heiliges BlutHubert Wolf/Christoph Markschies: Sankt MartinÉtienne François:Kirchen

Anbieter: buecher
Stand: 13.07.2020
Zum Angebot
Erinnerungsorte des Christentums
19,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Hubert Wolf und der evangelische Theologe Christoph Markschies haben für diesen Band 42 "Orte" zusammengestellt, die heute als die wichtigsten Fixpunkte christlicher Erinnerung - aber auch der Vergegenwärtigung des Christentums durch Nicht-Christen - gelten.Renommierte Theologen, Historiker und Journalisten beschreiben in glänzenden Essays 7 christliche "Erzorte" wie Rom, Konstantinopel und Wittenberg, 14 weitere geographische Orte wie Assisi, Bethel und Taizé sowie 21 symbolische Orte wie Kreuz, Gesangbuch oder Bibel. Das Ergebnis ist eine lehrreiche und kurzweilige Einführung in die christliche Religion, die verstehen lässt, warum Erinnerungsorte im Zentrum des Christentums stehen und Grundlage seiner kulturellen Bedeutung sind.Kardinal Walter Kasper: RomWolfgang Huber: WittenbergMartin Tamcke: KonstantinopelKlaus Bieberstein: JerusalemUlrich Köpf: AssisiJan Rohls: GenfAlexander Smoltczyk: RegensburgChristian Albrecht: TaizéArnd Brummer: MedienReinhold Hartmann: Der FernseherWolfgang Brückner: Heiliges BlutHubert Wolf/Christoph Markschies: Sankt MartinÉtienne François:Kirchen

Anbieter: buecher
Stand: 13.07.2020
Zum Angebot
Sozialistische Gesetzlichkeit
14,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Geschichte des öffentlichen Rechts in der DDRDieses Buch bietet eine erste Gesamtdarstellung der Staats-, Verwaltungs- und Völkerrechtslehre in der DDR. Nach der Vertreibung "bürgerlicher" Wissenschaftler entwickelte sich das wissenschaftliche Leben in der Deutschen Akademie für Staats- und Rechtswissenschaft "Walter Ulbricht" (Potsdam-Babelsberg) sowie an den Universitäten Berlin, Halle-Wittenberg, Jena und Leipzig unter der Vormundschaft der SED.Michael Stolleis skizziert die Entwicklung führender DDR-Juristen und zeichnet das Bild einer Rechtswissenschaft, die unter Druck verformt und zum zweiten Mal im 20. Jahrhundert der Politik dienstbar gemacht wurde. Er beschreibt als aufmerksamer Chronist, wie in den vier Jahrzehnten ideologischer Bevormundung das öffentliche Recht in der DDR seiner Grundlagen beraubt wurde und verkümmerte.

Anbieter: Dodax
Stand: 13.07.2020
Zum Angebot
Erinnerungsorte des Christentums
19,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Hubert Wolf und der evangelische Theologe Christoph Markschies haben für diesen Band 42 "Orte" zusammengestellt, die heute als die wichtigsten Fixpunkte christlicher Erinnerung - aber auch der Vergegenwärtigung des Christentums durch Nicht-Christen - gelten.Renommierte Theologen, Historiker und Journalisten beschreiben in glänzenden Essays 7 christliche "Erzorte" wie Rom, Konstantinopel und Wittenberg, 14 weitere geographische Orte wie Assisi, Bethel und Taizé sowie 21 symbolische Orte wie Kreuz, Gesangbuch oder Bibel. Das Ergebnis ist eine lehrreiche und kurzweilige Einführung in die christliche Religion, die verstehen lässt, warum Erinnerungsorte im Zentrum des Christentums stehen und Grundlage seiner kulturellen Bedeutung sind.Kardinal Walter Kasper: RomWolfgang Huber: WittenbergMartin Tamcke: KonstantinopelKlaus Bieberstein: JerusalemUlrich Köpf: AssisiJan Rohls: GenfAlexander Smoltczyk: RegensburgChristian Albrecht: TaizéArnd Brummer: MedienReinhold Hartmann: Der FernseherWolfgang Brückner: Heiliges BlutHubert Wolf/Christoph Markschies: Sankt MartinÉtienne François:Kirchen

Anbieter: Dodax
Stand: 13.07.2020
Zum Angebot
Spät-Start
18,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Roman beginnt mit einem Todesfall. Walter, 47 Jahre alt und noch Junggeselle, wird dadurch aus seiner alltäglichen Umlaufbahn geworfen. Sein Beruf im Druckgewerbe, die eingeschliffenen Rituale, die Gestaltung seines Alltags – nichts trägt mehr. Es kommt Leben und Bewegung in Walters Monotonie, er lernt neue Menschen kennen, macht mit einer Arbeitskollegin eine höchst unerfreuliche Erfahrung und hat ein Intermezzo mit der Filialleiterin einer Reinigung, ehe er in Anneliese die vermeintliche Liebe seines Lebens findet. Eine Reise durch Südamerika ist ein Höhepunkt, der leicht auch zu einer Katastrophe hätte werden können … Dazwischen entwickelt Walter ein reges politisches Engagement und muß sich an seinem Arbeitsplatz mit Korruption und sogar Mord befassen.Immer haben Günter Wittenberg in seinem beruflichen Leben das gedruckte Wort und die Literatur begleitet. Als langjähriger Korrektor bei Buchproduktionen und als späterer selbständiger Druckvorlagenhersteller konnte er der Faszination nicht widerstehen, sich selbst gedanklich und visuell in einer Erzählung zu verwirklichen. 1937 geboren, hat er viele ideologische und gesellschaftliche Entwicklungen in Deutschland miterlebt. Seine ›alte‹ Rechtschreibung ist für ihn unter anderem nur ein kleiner Beitrag, dem heutigen ›Zeitgeist‹ zu widersprechen. Es ist ihm bewußt, daß er dabei nur einer von wenigen ist.

Anbieter: Dodax
Stand: 13.07.2020
Zum Angebot