Angebote zu "Spielt" (60 Treffer)

Kategorien

Shops

Stadtmarketing am praktischen Beispiel der Luth...
59,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Citymarketing in Sachsen-Anhalt. Sowohl dieStadtmarketing Halle GmbH als auch der Pro Magdeburge.V. engagieren sich im Interesse derAttraktivitätssteigerung ihrer Städte und Innenstädte. Citymarketing dringt zunehmend auch in kleinerensachsen-anhaltischen Kommunen, wie der LutherstadtWittenberg, durch. Die Projektarbeit zur Entwicklungdes Citymarketings innerhalb der neu gegründetenLutherstadt Wittenberg Marketing GmbH fürSachsen-Anhalt wird in diesem vorliegenden Buchanhand einer Diplomarbeit aus dem Jahr 2006 desStudienganges Tourismuswirtschaft der Hochschule Harzin Wernigerode mit dem zentralen Lösungsansatz nachdem Sparkassenmodell Stadt 21 S 21 betrachtet.Im Spannungsfeld zwischen finanziellen Sparzwängen,Professionalisierung freiwilliger öffentlicherAufgaben und optimaler Entwicklung des Tourismussowie des Stadtmarketings, spielt das S21-Modell einezentrale Rolle in der Umsetzungsbegleitung.

Anbieter: Dodax
Stand: 09.08.2020
Zum Angebot
Die Bedeutung der kulturwissenschaftlichen Xeno...
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Essay aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Kulturwissenschaften - Allgemeines und Begriffe, Note: 1,0, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (Institut für Romanistik), Veranstaltung: Hauptseminar: Lektüre kulturwissenschaftlicher Texte, 12 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In seinem Werk "Der Wanderer" stellt Peter Härtling fest, dass Fremdsein "die uns zeitgemäße Existenzform" ist. Tatsächlich spielt in Zeiten der Globalisierung und vermehrter interkultureller Kontakte "Fremdsein" eine zunehmende Rolle und bedarf einer Auseinandersetzung, wenn nicht sogar einer überarbeiteten Definition, die den interkulturellen Aspekt mit einbezieht. In den verschiedensten wissenschaftlichen Disziplinen hat sich der Begriff der Xenologie etabliert. Relativ spät, in den 90er Jahren, erschienen Grundsätze einer kulturwissenschaftlichen Xenologie. Warum es unabdingbar ist, dass sich die Kulturwissenschaft neben anderen Disziplinen wie Soziologie, Ethnologie und Theologie mit der Xenologie befasst, welche Themenbereiche zur kulturwissenschaftlichen Xenologie gehören und was ihre Aufgaben sind, soll in diesem Essay erläutert werden.Nach einem kurzen Überblick über die Forschungssituation folgt eine Definition der Xenologie und insbesondere der kulturwissenschaftlichen Xenologie, wobei auch auf die Frage der Abgrenzung der kulturwissenschaftlichen Fremdheitsforschung zu anderen Disziplinen und somit die Bedeutung der kulturwissenschaftlichen Herangehensweise eingegangen wird. Daraufhin werden die einzelnen Untersuchungsbereiche vorgestellt und jeweils erläutert. Hier stehen das Verhältnis des Eigenen zum Fremden bzw. Anderen sowie Leitbegriffe, die in allen Untersuchungsbereichen eine Rolle spielen, im Vordergrund. Außerdem werden Voraussetzungen und Ziele der kulturwissenschaftlichen Xenologie dargelegt.Bevor ich auf die kulturwissenschaftliche Xenologie eingehen werde, ist es sinnvoll, einen kurzen Überblick über ihre Entwicklung zu geben. Erste entscheidende Auseinandersetzungen mit dem Begriff der kulturellen Fremde entstehen zu Beginn des 20. Jahrhunderts in der Soziologie, z.B. von Georg Simmel (1908) oder Alfred Schütz (1932). Es folgen nur vereinzelte Veröffentlichungen zum Thema Fremdheit, bis schließlich Anfang der 70er Jahre eine Fülle von Publikationen verlegt wird. Diese Phase hält bis heute an. Eine gute Übersicht über entscheidende Werke bietet beispielsweise "Kulturthema Fremdheit" von Alois Wierlacher. Trotz der zahlreichen Publikationen gibt es keine Gesamtdarstellungen oder Forschungsberichte, wie Alois Wierlacher und Corinna Albrecht kritisieren. Des Weiteren betonen sie, dass in der bisherigen Forschung kaum Praxisprobleme aufgegriffen werden.

Anbieter: Dodax
Stand: 09.08.2020
Zum Angebot
Sprachkontakte
78,95 € *
ggf. zzgl. Versand

In der deutschen Sprachgeschichte spielt der Raum östlich von Elbe und Saale eine besondere Rolle. Auf slawischer Grundlage bildete sich hier bei deutschen und niederländischen Sprachkontakten eine Sprachlandschaft heraus, die der dialektologischen, onomastischen und landesgeschichtlichen Forschung seit mehr als 100 Jahren ein anregendes, aber schwieriges Arbeitsfeld bedeutet. Auf einer interdisziplinär angelegten Fachtagung mit Teilnehmern aus vier Ländern ist in der Lutherstadt Wittenberg vom 24.-27.10.2002 versucht worden, die einschlägigen Forschungsergebnisse zusammenzufassen, sie kritisch zu bewerten und zukünftige Aufgaben zu benennen. Germanisten, Niederlandisten und Slawisten haben sich einem alten Thema neu zugewandt. Ihre Beiträge finden sich in diesem Band.

Anbieter: Dodax
Stand: 09.08.2020
Zum Angebot
Stundeneinstieg. Einführung in die Grundlagen v...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2017 im Fachbereich Pädagogik - Schulpädagogik, Note: 1,0, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (Bildungswissenschaften), Veranstaltung: Einführung in die Grundlagen von Pädagogik und Unterricht, Sprache: Deutsch, Abstract: "Einsteigen" besitzt viele Synonyme. Es meint anzufangen, mitzuwirken, sich zu betätigen, sich an die Arbeit zu machen und vieles mehr. In diesem Sinne können aus dem Begriff 'Stundeneinstieg', der im vorliegenden Portfolio betrachtet werden soll, verschiedene Rückschlüsse auf seine Bedeutung gezogen werden. In dieser Arbeit soll die Frage beantwortet werden: "Inwieweit spielt der Stundeneinstieg für die Ausrichtung von Körper und Geist auf das Unterrichtsgeschehen eine Rolle und wie bedingt die Erschließung eines Themas die Disziplin der SuS?". Bewusst ist mir, dass die These nicht alle Ebenen und Funktionen des Stundeneinstieges thematisiert. In den Fokus rücken, werde ich Fragen wie: Was es bedeutet es, ein Thema zu erschließen? Welche Aufgaben hat die Disziplin zu Stundenbeginn und was unterscheidet sie von der Disziplinierung? Wo besteht der Zusammenhang zwischen Disziplin und Themenerschließung? Was haben Stundeneröffnungsrituale mit dem Zurückfinden in eine Unterrichtshaltung nach einer körperlichen aktiven und mental aufreibenden Pause zu tun? Um diese Fragen zu beantworten und meine Themenstellung zu beleuchten, werde ich entscheidende theoretische und empirische Perspektiven des Stundeneinstieges betrachten. Im Folgenden, werde ich die Gruppenfallanalyse und meine eigene Fallanalyse bezüglich meines Themas vergleichend diskutieren.

Anbieter: Dodax
Stand: 09.08.2020
Zum Angebot
Herausforderung Konfessionslosigkeit
28,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Religion scheint ein plausibler Umgang mit Sinndefiziten unserer Gegenwart zu sein. Zugleich verneint ein 'Neuer Atheismus' entschieden, dass die Berufung auf die Religion gegenwärtig noch irgendeine Geltung beanspruchen kann. Vor dem Hintergrund dieser Spannung werden Fragen laut, die zur weiteren Diskussion einladen: Ist die Religion wirklich am Ende - oder steht am Ende doch wieder Religion? Ist der Mensch wesentlich religiös - oder ist er es nicht? Hängt eine Religion wie das Christentum von der Anzahl der Anhängerinnen und Anhänger ab - oder spielt sie keine Rolle? Welche Herausforderungen kommen auf die christlichen Kirchen damit zu und wie sind diese theologisch zu reflektieren? Wie können Glaubensäußerungen in einer größtenteils nicht-religiösen Umgebung angemessen kommuniziert werden?Diesen Fragen und ihrem Umfeld widmet sich der Sammelband der Theologischen Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, der aus den Theologischen Tagen 2013 hervorgegangen ist. Mit Beiträgen von Anna Briskina-Müller, Daniel Cyranka, Jörg Dierken, Michael Domsgen, Dirk Evers, Malte Krüger, Axel Noack, Constantin Plaul, Udo Schnelle, Stefan Schorch, Marianne Schröter, Christian Senkel, Anne Steinmeier, Friedemann Stengel, Jörg Ulrich, Ernst-Joachim Waschke.

Anbieter: Dodax
Stand: 09.08.2020
Zum Angebot
Das Martin-Luther-Quizbuch
8,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Am 17. Oktober 1517 heftete der damals 34-jährige Martin Luther 95 Thesen gegen den Ablasshandel an das Hauptportal der Schlosskirche in Wittenberg. Seit dem 31. Oktober 2016 feiert die evangelische Kirche 500 Jahre Reformation... aber wer war eigentlich dieser Martin Luther. Wir stellen ihn in diesem Buch quasi spielerisch vor. Beispiele gefällig...?Wo wird Martin Luther geboren?A MansfeldB ArnsteinC EislebenAm 15. Juli 1505 tritt Martin Luther in einen Mönchsorden ein. Welchen?A FranziskanerB AugustinerC DominikanerAus welcher Sprache übersetzt Martin Luther das Neue Testament ins Deutsche?A LateinischB GriechischC HebräischWie lange braucht Martin Luther dafür, das Neue Testament ins Deutsche zu übersetzen?A Knapp drei MonateB Rund neun MonateC Ein Jahr und einen Monat2003 kommt der Film Luther in die Kinos. Wer spielt die Titelfigur?A Leonardo DiCaprioB Joseph FiennesC Kiefer Sutherland

Anbieter: Dodax
Stand: 09.08.2020
Zum Angebot
Zeiterleben und Musik. Der beste Sound für Tele...
27,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2018 im Fachbereich Musikwissenschaft, Note: 1,3, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (Musikwissenschaft), Veranstaltung: Musikhören und Interpretationsforschung, Sprache: Deutsch, Abstract: Trotz neuer Möglichkeiten der Kundenhotlines haben die klassischen Telefonwarteschleifen noch immer Relevanz. Die durchschnittliche Wartezeit in den berühmten Branchen wie TV & VoD-Provider oder Festnetz & Internet beträgt jeweils 02:08 und 02:50 Minuten. Daraus entstehen folgende zwei Hauptziele dieser Arbeit. Es soll einmal herausgearbeitet werden, wie und wodurch die Musik in der Lage dazu ist, die Wartezeit der Anrufer am Telefon zu beeinflussen. Ferner soll in diesem Kontext im Fokus stehen, unter welchen Gegebenheiten man die Zeit kürzer einschätzt. Ein anderes Ziel besteht darin zu erkunden, wodurch man die höchstmögliche Zufriedenheit der Anrufer während der Wartezeit erreichen kann. Aufgrund des Umfangs dieser Arbeit werden die verschiedenen Altersklassen und Geschlechter in dieser Ausarbeitung nicht berücksichtigt. Vielmehr sollen grundlegende Anhaltspunkte gefunden werden, durch die man die Zufriedenheit und die subjektive Zeiteinschätzung der Anrufenden beeinflussen kann. Zu Beginn dieser Arbeit sollen zunächst Gründe dargelegt werden, weshalb man so oft Musik in einer Telefon-Warteschleife hört. Im nachfolgenden Teil soll der Begriff der Zeitwahrnehmung in einen verständlichen Rahmen gebracht werden. Darauf aufbauend schliesst sich dann das erste Thema zur Zeitwahrnehmung an. Hier wird herausgearbeitet, ob das Körpergefühl für die Zeitempfindung eine Rolle spielt. Ferner wird untersucht, inwieweit verschiedene musikalische Tempi eine Rolle für die Zeitwahrnehmung spielen. Im nachfolgenden Abschnitt sollen diese Untersuchungen auch auf die unterschiedlichen Tongeschlechter wie Dur, Moll und Atonalität angewendet werden. Dann steht anhand ausgewählter Studien im Mittelpunkt, wie man die Zufriedenheit der wartenden Anrufer durch bestimmte Aspekte beeinflussen kann. Den Abschluss dieser Erhebung bildet dann eine Zusammenfassung der gesammelten Ergebnisse.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 09.08.2020
Zum Angebot
Die neue Ökonomie der Symbole - eine Untersuchu...
15,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Sonstiges, Note: 1,7, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, 38 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Bilder von intakten Innenstädten üben weltweit eine grosse Suggestionskraft aus. Die Boulevards in Paris oder die Plätze von Rom sind nicht nur Symbole für Urbanität, mit ihnen werden auch Begriffe wie gesellschaftliche Ordnung, politische Stabilität, Wohlstand und Kultur verbunden. Die millionenfach auf Postkarten und Reiseführern reproduzierten Bilder haben eine popularisierende Wirkung und prägen unsere Vorstellungen einer historisch wertvollen Stadt. Mit der Ausbreitung der Massenmedien und einer zunehmenden globalen Vernetzung der 'Weltgesellschaft', in ökonomischer, politischer und kultureller Hinsicht haben Symbole und Bilder zusätzlich an Bedeutung gewonnen. Die grossen Städte der Welt konkurrieren daher - mehr denn je - miteinander um und mit Images. In dem globalen Wettbewerb werden Bilder produziert, welche die kulturellen Werte einer Stadt verdichten. Erwünschte gesellschaftliche Ziele, Träume und Sehnsüchte treten aus ihnen hervor. Im Konkurrenzkampf der Städte um Macht und Geld zeigen die vermittelten Bilder jedoch gewissermassen auch eine Scheinrealität, hinter der sich der kühle 'Geist des Kapitalismus' verbirgt: 'Das grosse Warentheater ist kein Theater-Theater. Es spielt nicht auf Brettern, welche die Welt bedeuten, sondern die Weltstadt ist sein Schaugerüst. Es stellt seine Waren in der Luft und auf dem Wasser zur Schau, auf den Strassen und Plätzen, auf den Verkaufstischen und in den Schaufenstern und spiegelt sie gleichzeitig wider in Werbeszenen und Anzeigen auf Millionen von Bildseiten und Bildschirmen, auf Kinoleinwänden und Plakatwänden und in den Leuchtbildern und Laufschriften über den Geschäftsstrassen und auf den Wolkenkratzern.' (Knilli. In: Schwarz 1984, S. 65) Der Verfasser dieser Zeilen, Friedrich Knilli - ein emeritierter Professor für Medienwissenschaften in Berlin - hat vor gut zwanzig Jahren wahrscheinlich selbst nicht erwartet, dass sich die Relevanz seiner Aussage in dieser relativ kurzen Zeit derart erhöhen würde. Globalisierung und die sich ungebrochen schnell ausbreitenden Massenmedien haben dafür gesorgt, dass sich das 'Warentheater' in der Welt sprunghaft ausgeweitet hat. Die besagten 'Schaugerüste' jenes Theaters bzw. die (Welt-)Städte geraten heute immer mehr in private Hände, was beträchtliche Auswirkungen auf ihr äusseres Erscheinungsbild und das Leben in ihnen hat.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 09.08.2020
Zum Angebot
Die Bedeutung der kulturwissenschaftlichen Xeno...
18,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Essay aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Kulturwissenschaften - Allgemeines und Begriffe, Note: 1,0, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (Institut für Romanistik), Veranstaltung: Hauptseminar: Lektüre kulturwissenschaftlicher Texte, 12 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In seinem Werk 'Der Wanderer' stellt Peter Härtling fest, dass Fremdsein 'die uns zeitgemässe Existenzform' ist. Tatsächlich spielt in Zeiten der Globalisierung und vermehrter interkultureller Kontakte 'Fremdsein' eine zunehmende Rolle und bedarf einer Auseinandersetzung, wenn nicht sogar einer überarbeiteten Definition, die den interkulturellen Aspekt mit einbezieht. In den verschiedensten wissenschaftlichen Disziplinen hat sich der Begriff der Xenologie etabliert. Relativ spät, in den 90er Jahren, erschienen Grundsätze einer kulturwissenschaftlichen Xenologie. Warum es unabdingbar ist, dass sich die Kulturwissenschaft neben anderen Disziplinen wie Soziologie, Ethnologie und Theologie mit der Xenologie befasst, welche Themenbereiche zur kulturwissenschaftlichen Xenologie gehören und was ihre Aufgaben sind, soll in diesem Essay erläutert werden. Nach einem kurzen Überblick über die Forschungssituation folgt eine Definition der Xenologie und insbesondere der kulturwissenschaftlichen Xenologie, wobei auch auf die Frage der Abgrenzung der kulturwissenschaftlichen Fremdheitsforschung zu anderen Disziplinen und somit die Bedeutung der kulturwissenschaftlichen Herangehensweise eingegangen wird. Daraufhin werden die einzelnen Untersuchungsbereiche vorgestellt und jeweils erläutert. Hier stehen das Verhältnis des Eigenen zum Fremden bzw. Anderen sowie Leitbegriffe, die in allen Untersuchungsbereichen eine Rolle spielen, im Vordergrund. Ausserdem werden Voraussetzungen und Ziele der kulturwissenschaftlichen Xenologie dargelegt. Bevor ich auf die kulturwissenschaftliche Xenologie eingehen werde, ist es sinnvoll, einen kurzen Überblick über ihre Entwicklung zu geben. Erste entscheidende Auseinandersetzungen mit dem Begriff der kulturellen Fremde entstehen zu Beginn des 20. Jahrhunderts in der Soziologie, z.B. von Georg Simmel (1908) oder Alfred Schütz (1932). Es folgen nur vereinzelte Veröffentlichungen zum Thema Fremdheit, bis schliesslich Anfang der 70er Jahre eine Fülle von Publikationen verlegt wird. Diese Phase hält bis heute an. Eine gute Übersicht über entscheidende Werke bietet beispielsweise 'Kulturthema Fremdheit' von Alois Wierlacher. Trotz der zahlreichen Publikationen gibt es keine Gesamtdarstellungen oder Forschungsberichte, wie Alois Wierlacher und Corinna Albrecht kritisieren. Des Weiteren betonen sie, dass in der bisherigen Forschung kaum Praxisprobleme aufgegriffen werden.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 09.08.2020
Zum Angebot