Angebote zu "Private" (36 Treffer)

Kategorien

Shops

Lutherstadt Wittenberg Private Guided tour
244,36 € *
ggf. zzgl. Versand

A walking tour that will take you to well-known places in Wittenberg, the tour covers many highlights of the infamous Martin Luther King.

Anbieter: Viator – Ein Trip...
Stand: 09.08.2020
Zum Angebot
Potsdam and Wittenberg: private day tour from B...
950,00 € *
ggf. zzgl. Versand

This unforgettable day trip takes you first to the city of Potsdam. See its beautiful parks and castles, particularly Sanssouci Palace and its huge park. We will walk through the park and visit the Dutch Quarter afterwards - you will feel like in the Netherlands! Afterwards we will continue to the city of Wittenberg. After a lunch break in the historic city center you will discover the home town of Martin Luther. The tour starts at the church, where Luther posted his famous theses on its doors and ends at the former home of Luther which is a museum about his life today.

Anbieter: Viator – Ein Trip...
Stand: 09.08.2020
Zum Angebot
Die Mühlen und Müller der Dübener Heide
24,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Der zentral im mitteldeutschen Gebiet gelegene Landschaftsraum der Dübener Heide zwischen der Elbe und der Mulde gehört heute zu den Bundesländern Sachsen und Sachsen-Anhalt und umfaßt Teile der Kreise Torgau, Wittenberg, Delitzsch und Bitterfeld. Im Buch wird die Geschichte der 240 historisch nachweisbaren Wasser-, Wind- und Schiffmühlenstandorte dieser Region behandelt.Den Hauptteil macht die je Mühlenstandort zugeordnete Lister aller jeweiligen Mühlenbesitzer, Pächter und angestellten Mühlknappen aus, beginnend im 16. Jahrhundert durchgängig bis zur Stillegung im 20. Jahrhundert. Tausende namentlich genannte Müllerfamilien, darunter Zuwanderer aus dem Erzgebirge, Mittelsachsen, Brandenburg, der Lausitz und Anhalt, lassen die familiären Netzwerke dieses Wanderberufes deutlich werden. In vielen Fällen konnten die Verwandtschaftsbeziehungen, das Kaufdatum, die Pachtdauer und die technische Ausstattung recherchiert werden. Als Grundlage für die Forschungsarbeit dienten Kirchenbücher, Handels- und Konsensbücher, Grundbücher und private Familienunterlagen.

Anbieter: buecher
Stand: 09.08.2020
Zum Angebot
Die Mühlen und Müller der Dübener Heide
25,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Der zentral im mitteldeutschen Gebiet gelegene Landschaftsraum der Dübener Heide zwischen der Elbe und der Mulde gehört heute zu den Bundesländern Sachsen und Sachsen-Anhalt und umfaßt Teile der Kreise Torgau, Wittenberg, Delitzsch und Bitterfeld. Im Buch wird die Geschichte der 240 historisch nachweisbaren Wasser-, Wind- und Schiffmühlenstandorte dieser Region behandelt.Den Hauptteil macht die je Mühlenstandort zugeordnete Lister aller jeweiligen Mühlenbesitzer, Pächter und angestellten Mühlknappen aus, beginnend im 16. Jahrhundert durchgängig bis zur Stillegung im 20. Jahrhundert. Tausende namentlich genannte Müllerfamilien, darunter Zuwanderer aus dem Erzgebirge, Mittelsachsen, Brandenburg, der Lausitz und Anhalt, lassen die familiären Netzwerke dieses Wanderberufes deutlich werden. In vielen Fällen konnten die Verwandtschaftsbeziehungen, das Kaufdatum, die Pachtdauer und die technische Ausstattung recherchiert werden. Als Grundlage für die Forschungsarbeit dienten Kirchenbücher, Handels- und Konsensbücher, Grundbücher und private Familienunterlagen.

Anbieter: buecher
Stand: 09.08.2020
Zum Angebot
Verleumdet, verfolgt, vertrieben
20,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Dr. med. Paul Bosse (1881-1947) war von 1920 bis 1935 ärztlicher Leiter des Wittenberger Krankenhauses Paul-Gerhardt-Stift. In dieser Funktion erwarb er sich höchste Anerkennung. Nach 1933 geriet seine Familie in den Strudel der nationalsozialistischen Judenverfolgung, denn Dr. Bosses Frau Käte war jüdischer Herkunft. Die nationalsozialistische Stadtführung betrieb deshalb aktiv seine Ablösung, und die kirchliche Leitung des Krankenhauses setzte dem nichts entgegen. Im Oktober 1935 eröffnete Paul Bosse eine private Entbindungsklinik, um deren Bestand er bis zu seinem Tod im März 1947 kämpfte. Angehörige gingen ins Exil oder wurden verhaftet und kamen in Konzentrationslager. Die Schwägerin beging Selbstmord, Käte Bosse wurde 1944 im KZ Ravensbrück umgebracht.Grabbes Familienporträt zeigt auf erschütternde Weise, wie im NS-Staat missliebige Personen ausgegrenzt und verfolgt wurden. Dank der reichen Überlieferung wird das Schicksal der Familie Bosse zu einem exemplarischen Kapitel deutscher Zeitgeschichte, zumal sich für einige der nach Wittenberg zurückgekehrten Familienmitglieder Repressalien der SED unmittelbar an die Verfolgung durch die Nationalsozialisten anschlossen.

Anbieter: buecher
Stand: 09.08.2020
Zum Angebot
Verleumdet, verfolgt, vertrieben
20,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Dr. med. Paul Bosse (1881-1947) war von 1920 bis 1935 ärztlicher Leiter des Wittenberger Krankenhauses Paul-Gerhardt-Stift. In dieser Funktion erwarb er sich höchste Anerkennung. Nach 1933 geriet seine Familie in den Strudel der nationalsozialistischen Judenverfolgung, denn Dr. Bosses Frau Käte war jüdischer Herkunft. Die nationalsozialistische Stadtführung betrieb deshalb aktiv seine Ablösung, und die kirchliche Leitung des Krankenhauses setzte dem nichts entgegen. Im Oktober 1935 eröffnete Paul Bosse eine private Entbindungsklinik, um deren Bestand er bis zu seinem Tod im März 1947 kämpfte. Angehörige gingen ins Exil oder wurden verhaftet und kamen in Konzentrationslager. Die Schwägerin beging Selbstmord, Käte Bosse wurde 1944 im KZ Ravensbrück umgebracht.Grabbes Familienporträt zeigt auf erschütternde Weise, wie im NS-Staat missliebige Personen ausgegrenzt und verfolgt wurden. Dank der reichen Überlieferung wird das Schicksal der Familie Bosse zu einem exemplarischen Kapitel deutscher Zeitgeschichte, zumal sich für einige der nach Wittenberg zurückgekehrten Familienmitglieder Repressalien der SED unmittelbar an die Verfolgung durch die Nationalsozialisten anschlossen.

Anbieter: buecher
Stand: 09.08.2020
Zum Angebot
Valentin Naboth
39,00 € *
ggf. zzgl. Versand

High Quality Content by WIKIPEDIA articles! Valentin Naboth was born in Calau (Niederlausitz) to an originally Jewish family. He was the younger brother of the Lutheran theologian and author Alexius Naboth. In 1544, Valentin immatriculated at the University of Wittenberg, at the time Philipp Melanchthon, Erasmus Reinhold, Johannes Bugenhagen, Paul Eber, and Georg Major taught there. In 1550 he transferred to the University of Erfurt. From 1553 Valentin Naboth taught mathematics at the University of Cologne. When he arrived at Cologne he began teaching mathematics as Privatdozent, since that discipline was not included in the university curriculum. He made such an impression that he was offered a University position, remunerated for his private lessons, and made ordinary professor. Dutch mathematician Rudolph Snellius was one of his students in Cologne.

Anbieter: Dodax
Stand: 09.08.2020
Zum Angebot
Die Reisebilder Pfalzgraf Ottheinrichs aus den ...
98,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Im Jahre 1803 gelangten im Zuge der Säkularisation 50 großformatige Ansichten von Städten, Burgen und Residenzen aus der ersten Hälfte des 16. Jhs. und damit aus der Frühzeit der Darstellung realer Städte von der Zisterzienserabtei Ebrach an die Uni Würzburg- Die Entstehungsgeschichte dieser mit Aquarell- und Deckfarben ausgemalten und mit Goldhöhung versehenen Federzeichnungen lag bis vor wenigen Jahren im Dunkeln.Heute wissen wir, daß es sich fast ausschließlich um die frühesten Ansichten aus Oberbayern, Franken, der Oberpfalz, aus Böhmen, Schlesien, Polen, Brandenburg, Thüringen und Sachsen handelt, und daß mit ihnen erstmals eine Fürstenreise in Bildern dokumentiert wurde, die Reise des Pfalzgrafen und späteren Kurfürsten Ottheinrich im Jahre 1536/37 von Neuburg/Donau über Prag, nach Krakau und zurück über Breslau, Berlin, Wittenberg, Leipzig.Es sind wunderbar kolorierte Zeichnungen, die den Übergang der Landschaftsdarstellung zwischen Renaissance und Manierismus einfangen.Exklusive Faksimileausgabe, geeignet als Geschenk für Geschäftspartner und für private Anlässe.Der Kommentarband oder Textband (Maße 30 x 22 cm) umfasst 504 Seiten dazu 108 Abbildungen und 12 Tafeln - ISBN 9783874374385Verpackung und Versand beider Bände erfolgt in formstabilem Formschaum-Karton mit Deckel aus Sonderanfertigung.

Anbieter: Dodax
Stand: 09.08.2020
Zum Angebot
Verleumdet, verfolgt, vertrieben
20,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Dr. med. Paul Bosse (1881-1947) war von 1920 bis 1935 ärztlicher Leiter des Wittenberger Krankenhauses Paul-Gerhardt-Stift. In dieser Funktion erwarb er sich höchste Anerkennung. Nach 1933 geriet seine Familie in den Strudel der nationalsozialistischen Judenverfolgung, denn Dr. Bosses Frau Käte war jüdischer Herkunft. Die nationalsozialistische Stadtführung betrieb deshalb aktiv seine Ablösung, und die kirchliche Leitung des Krankenhauses setzte dem nichts entgegen. Im Oktober 1935 eröffnete Paul Bosse eine private Entbindungsklinik, um deren Bestand er bis zu seinem Tod im März 1947 kämpfte. Angehörige gingen ins Exil oder wurden verhaftet und kamen in Konzentrationslager. Die Schwägerin beging Selbstmord, Käte Bosse wurde 1944 im KZ Ravensbrück umgebracht.Grabbes Familienporträt zeigt auf erschütternde Weise, wie im NS-Staat missliebige Personen ausgegrenzt und verfolgt wurden. Dank der reichen Überlieferung wird das Schicksal der Familie Bosse zu einem exemplarischen Kapitel deutscher Zeitgeschichte, zumal sich für einige der nach Wittenberg zurückgekehrten Familienmitglieder Repressalien der SED unmittelbar an die Verfolgung durch die Nationalsozialisten anschlossen.

Anbieter: Dodax
Stand: 09.08.2020
Zum Angebot