Angebote zu "Müller" (34 Treffer)

Kategorien

Shops

Wittenberg, Ines: Die kleine Schnecke Schillili
12,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 08.01.2018, Medium: Buch, Einband: Gebunden, Titel: Die kleine Schnecke Schillili, Autor: Wittenberg, Ines, Illustrator: Müller, Ronny, Verlag: Engelsdorfer Verlag, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Tier // Kinderliteratur // Jugendliteratur, Rubrik: Kinder- und Jugendbücher // Bilderbücher, Seiten: 51, Abbildungen: vollfarbige Festeinband, Empfohlenes Alter: ab 4 Jahre // bis 9 Jahre, Gewicht: 204 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 24.01.2021
Zum Angebot
Tänzer:Stadtmarketing am prakt.Beispiel
59,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 26.10.2013, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Stadtmarketing am praktischen Beispiel derLutherstadt Wittenberg, Titelzusatz: Umsetzungsbegleitung der neuen Lutherstadt WittenbergMarketing GmbH, Autor: Tänzer, Susanne, Verlag: VDM Verlag Dr. Müller e.K., Sprache: Deutsch, Rubrik: Wirtschaft // Management, Seiten: 132, Informationen: Paperback, Gewicht: 213 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 24.01.2021
Zum Angebot
Stammzellen - iPS-Zellen - Genomeditierung
89,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 08/2018, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Stammzellen - iPS-Zellen - Genomeditierung. Stem Cells - iPS Cells - Genome Editing, Titelzusatz: Beiträge der Internationalen Tagung an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg 2017, Auflage: 1. Auflage von 2018 // 1. Auflage, Redaktion: Müller, Susanne // Rosenau, Henning, Verlag: Nomos Verlagsges.MBH + Co // Nomos Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG, Sprache: Englisch // Deutsch, Schlagworte: Sicherheitsrecht // Sozialrecht // Gesundheitswesen // Medizin // Recht // Kriminalität // Öffentliches Recht // Recht des Gesundheitswesens und Medizinrecht, Rubrik: Öffentliches Recht, Seiten: 366, Informationen: broschiert, Gewicht: 537 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 24.01.2021
Zum Angebot
Saxony
31,59 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 07.02.2010, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Saxony, Titelzusatz: Upper Sorbian Languag, Saxe-Wittenberg, Holy Roman Empire, Lower Saxony, North Rhine-Westphalia, Saxons, Anglo-Saxons, Transylvanian Saxons, Regierungsbezirk, Chemnitz, Redaktion: Surhone, Lambert M. // Timpledon, Miriam T. // Marseken, Susan F., Verlag: VDM Verlag Dr. Müller e.K., Sprache: Englisch, Rubrik: Geschichte // Allgemeines, Lexika, Seiten: 84, Informationen: Paperback, Gewicht: 143 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 24.01.2021
Zum Angebot
Roper Mensch Martin Luther - Die Biographie
28,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 22.09.2016, Einband: Gebunden, Titelzusatz: Die Biographie, Originaltitel: Martin Luther. Renegade and Prophet, Autor: Roper, Lyndal (Prof. Dr.), Übersetzer: Holger Fock (Dr.)/Sabine Müller, Verlag: Fischer, S. Verlag GmbH, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Buchdruck // Christentum // Christus // Deutschland // Eisenach // Erfurt // Eucharistie // Frühe Neuzeit // Geist // Gewissen // Katharina von Bora // Kirche // Körper // Leib // Leipzig // Lucas Cranach // Mansfeld // Martin Luther // Melanchthon // Papst // Papsttum // Protestantismus // Reformation // Religion // Sachsen // Seele // Sexualität // Spalatin // Sünde // Theologie // Wittenberg // 16. Jahrhundert, Produktform: Gebunden/Hardback, Umfang: 730 S., Tafelteil mit 8 Seiten, Seiten: 730, Format: 4.2 x 22 x 15.2 cm, Gewicht: 892 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 24.01.2021
Zum Angebot
Die Wittenberger Bewegung 1521/22 (eBook, PDF)
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Mittelalter, Frühe Neuzeit, Note: 2,0, Humboldt-Universität zu Berlin (Geschichtswissenschaften), Veranstaltung: Die Stadt in der frühen Neuzeit, Sprache: Deutsch, Abstract: Als Martin Luther 1508 auf einen theologischen Lehrstuhl der Universität Wittenberg berufen wird, sind die Verhältnisse in der Stadt noch recht ausgeglichen und gelassen. Echte Volksunruhen gab es hier bisher nicht. Doch 1521/22 kam es zu einem Aufruhr1 von Bürgern, Studenten und Bauern - die „Wittenberger Wirren“2. In der nun folgenden Hausarbeit geht es um die Lutherstadt Wittenberg als Beispiel einer Stadt in der Frühen Neuzeit und deren Verfassungs- und Sozialkonflikte. Neben der Stadtgeschichte soll das Hauptaugenmerk hierbei auf die „Wittenberger Unruhen“ oder auch die „Wittenberger Bewegung“ gelegt werden, welche sich zwischen 1521 und 1522 ereignete(n). Dabei wird versucht, den sozialen Hintergrund dieser Bewegung näher zu beleuchten. Wer waren der Träger der Unruhen? Wie war die Reaktion der städtischen Bürgerschaft? Wie gingen die Unruhen aus? Diese Fragen gilt es also zu klären. Darüber hinaus werde ich überprüfen, ob es sich „nur“ um einen Aufruhr handelte oder ob es weitreichende Veränderungen in einer radikalen Stadtreformation gab. Neben diesen konkreten Aufgabenpunkten sollen aber auch die städtischen Strukturen Wittenbergs in der Frühen Neuzeit allgemein untersucht werden. Die Erforschung der Wittenberger Vorgänge von 1521/22 ist nach der großen, bis heute nicht überholten Edition von Nikolaus Müller aus dem Jahre 1911 abgeebbt.1 Davor erschienen einige Werke, die weniger die Bewegung selbst, als mehr den Disput während der Reformation zwischen dem radikalen Andreas Bodenstein von Karlstadt und dem gemäßigten Martin Luther betrachteten, was gleichzeitig eine Auseinandersetzung zwischen dem Autor Hermann Barge und seinen Kritikern wie Karl Müller beinhaltete. Nikolaus Müller hatte kurz vor seinem Tod versprochen, die bereits publizierten Quellen auch noch einmal in einem Buch zu reflektieren, was ihm leider nicht mehr möglich war. So waren es doch Helmar Junghans und vor allem Ulrich Bubenheimer, die sich bis 1987 den Wittenberger Vorgängen ausgiebig in Zeitschriftenartikeln und Büchern annahmen. Aktuellere umfassende Darlegungen erhält man durch Stefan Oehmig in seinem Aufsatz „Die Wittenberger Bewegung 1521/22 und ihre Folgen im Lichte alter und neuer Fragestellungen“ in dem 1995 erschienenen Buch „700 Jahre Wittenberg“ herausgegeben vom Selbigen und in Jens-Martin Kruses Werk „Universitätstheologie und Kirchenreform. Die Anfänge der Reformation in Wittenberg 1516-1522“ aus dem Jahre 2002.

Anbieter: buecher
Stand: 24.01.2021
Zum Angebot
Die Wittenberger Bewegung 1521/22 (eBook, PDF)
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Mittelalter, Frühe Neuzeit, Note: 2,0, Humboldt-Universität zu Berlin (Geschichtswissenschaften), Veranstaltung: Die Stadt in der frühen Neuzeit, Sprache: Deutsch, Abstract: Als Martin Luther 1508 auf einen theologischen Lehrstuhl der Universität Wittenberg berufen wird, sind die Verhältnisse in der Stadt noch recht ausgeglichen und gelassen. Echte Volksunruhen gab es hier bisher nicht. Doch 1521/22 kam es zu einem Aufruhr1 von Bürgern, Studenten und Bauern - die „Wittenberger Wirren“2. In der nun folgenden Hausarbeit geht es um die Lutherstadt Wittenberg als Beispiel einer Stadt in der Frühen Neuzeit und deren Verfassungs- und Sozialkonflikte. Neben der Stadtgeschichte soll das Hauptaugenmerk hierbei auf die „Wittenberger Unruhen“ oder auch die „Wittenberger Bewegung“ gelegt werden, welche sich zwischen 1521 und 1522 ereignete(n). Dabei wird versucht, den sozialen Hintergrund dieser Bewegung näher zu beleuchten. Wer waren der Träger der Unruhen? Wie war die Reaktion der städtischen Bürgerschaft? Wie gingen die Unruhen aus? Diese Fragen gilt es also zu klären. Darüber hinaus werde ich überprüfen, ob es sich „nur“ um einen Aufruhr handelte oder ob es weitreichende Veränderungen in einer radikalen Stadtreformation gab. Neben diesen konkreten Aufgabenpunkten sollen aber auch die städtischen Strukturen Wittenbergs in der Frühen Neuzeit allgemein untersucht werden. Die Erforschung der Wittenberger Vorgänge von 1521/22 ist nach der großen, bis heute nicht überholten Edition von Nikolaus Müller aus dem Jahre 1911 abgeebbt.1 Davor erschienen einige Werke, die weniger die Bewegung selbst, als mehr den Disput während der Reformation zwischen dem radikalen Andreas Bodenstein von Karlstadt und dem gemäßigten Martin Luther betrachteten, was gleichzeitig eine Auseinandersetzung zwischen dem Autor Hermann Barge und seinen Kritikern wie Karl Müller beinhaltete. Nikolaus Müller hatte kurz vor seinem Tod versprochen, die bereits publizierten Quellen auch noch einmal in einem Buch zu reflektieren, was ihm leider nicht mehr möglich war. So waren es doch Helmar Junghans und vor allem Ulrich Bubenheimer, die sich bis 1987 den Wittenberger Vorgängen ausgiebig in Zeitschriftenartikeln und Büchern annahmen. Aktuellere umfassende Darlegungen erhält man durch Stefan Oehmig in seinem Aufsatz „Die Wittenberger Bewegung 1521/22 und ihre Folgen im Lichte alter und neuer Fragestellungen“ in dem 1995 erschienenen Buch „700 Jahre Wittenberg“ herausgegeben vom Selbigen und in Jens-Martin Kruses Werk „Universitätstheologie und Kirchenreform. Die Anfänge der Reformation in Wittenberg 1516-1522“ aus dem Jahre 2002.

Anbieter: buecher
Stand: 24.01.2021
Zum Angebot
Gesamtes Recht der Zwangsvollstreckung
148,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Kommentar des ersten Zugriffs bei allen Fragen zum Recht der Zwangsvollstreckung: ZPO, ZVG, FamFG, AnfG, RPflG in einem Band. Das besondere PlusKorrespondierende Vorschriften der GVGA und GVODetaillierte Ausführungen zu den Kosten (GKG, GNotKG, RVG, GvKostG)Europäische Verordnungen mit vollstreckungsrechtlichem BezugZahlreiche Antrags- und TenorierungsmusterDie Neuauflage greift alle aktuellen Themenfelder aufNeueste RechtsprechungspraxisPfändungsfreigrenzenbekanntmachung 2019EU-ErbrechtsverordnungNeue Verordnungen zum Güterrecht für Ehe, eingetragene Lebenspartnerschaften und grenzüberschreitende SchutzmaßnahmenAußerdem: AUG, EuUntVO, EuMahnVO, EheEuGVO, EuBagatellVO, EuVTVO, Brüssel Ia- und IIa-VO, EuKoPfVOAutorenRAin Dr. Janett Bachmann, München VRiLG Ralf Bendtsen, Lüneburg Univ.-Prof. Mag. Dr. Thomas Garber, Universität Graz DirAG Dr. Michael Giers, Neustadt am Rübenberge Prof. Dr. Urs Peter Gruber, Universität Mainz Prof. Dr. Ulrich Haas, Universität Zürich Prof. Dr. Lutz Haertlein, Universität Leipzig RiOLG Günter Handke, Naumburg RA Dr. Nils Harbeck, Hamburg Dipl.-Rpfl. Holger Kawell, LG Düsseldorf Prof. Dr. Johann Kindl, Universität Münster Prof. Dr. Daniel Klocke, LL.M.oec., EBS Universität Wiesbaden Prof. Dr. Raphael Koch, LL.M., EMBA, Universität Augsburg Prof. Dr. Wolfhard Kohte, Universität Halle-Wittenberg RA Dr. Daniel Krone, LL.M., München Prof. Dr. Gerald Mäsch, Universität Münster Prof. Dr. Caroline Meller-Hannich, Universität Halle-Wittenberg RiLG Anna Michelsen, Bonn RiAG Dr. Kim J. Müller, Köln RA Dr. Felix Netzer, LL.M., Frankfurt am Main Univ.-Prof. Dr. Matthias Neumayr, Vizepräsident des Obersten Gerichtshofs, Universität Salzburg RiOLG Mark Noethen, LL.M., Köln DirAG Robert Plastrotmann, Schleiden stellv. DirAG Daniel Radke, Euskirchen Dr. Alexander Scheuch, Akademischer Rat a.Z., Universität Münster VRiLG Uwe Schneiders, Bonn Rpfl. Rainer Sievers, Dortmund Dipl.-Rpfl. Stefanie Simon, Linnich VRiOLG Werner Sternal, Köln Prof. Dr. Malte Stieper, Universität Halle-Wittenberg Dipl.-Rpfl. a.D. Bernd Stumpe, Kamen Prof. Dr. Michael Stürner, M.Jur. (Oxford), Universität Konstanz, RiOLG Karlsruhe Prof. Dr. jur. habil. Madeleine Tolani, LL.M., Hochschule Wismar RA Guido Vierkötter, LL.M., Neunkirchen-Seelscheid Dipl.-Rpfl. Joachim Volpert, Düsseldorf

Anbieter: buecher
Stand: 24.01.2021
Zum Angebot
Gesamtes Recht der Zwangsvollstreckung
152,20 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Kommentar des ersten Zugriffs bei allen Fragen zum Recht der Zwangsvollstreckung: ZPO, ZVG, FamFG, AnfG, RPflG in einem Band. Das besondere PlusKorrespondierende Vorschriften der GVGA und GVODetaillierte Ausführungen zu den Kosten (GKG, GNotKG, RVG, GvKostG)Europäische Verordnungen mit vollstreckungsrechtlichem BezugZahlreiche Antrags- und TenorierungsmusterDie Neuauflage greift alle aktuellen Themenfelder aufNeueste RechtsprechungspraxisPfändungsfreigrenzenbekanntmachung 2019EU-ErbrechtsverordnungNeue Verordnungen zum Güterrecht für Ehe, eingetragene Lebenspartnerschaften und grenzüberschreitende SchutzmaßnahmenAußerdem: AUG, EuUntVO, EuMahnVO, EheEuGVO, EuBagatellVO, EuVTVO, Brüssel Ia- und IIa-VO, EuKoPfVOAutorenRAin Dr. Janett Bachmann, München VRiLG Ralf Bendtsen, Lüneburg Univ.-Prof. Mag. Dr. Thomas Garber, Universität Graz DirAG Dr. Michael Giers, Neustadt am Rübenberge Prof. Dr. Urs Peter Gruber, Universität Mainz Prof. Dr. Ulrich Haas, Universität Zürich Prof. Dr. Lutz Haertlein, Universität Leipzig RiOLG Günter Handke, Naumburg RA Dr. Nils Harbeck, Hamburg Dipl.-Rpfl. Holger Kawell, LG Düsseldorf Prof. Dr. Johann Kindl, Universität Münster Prof. Dr. Daniel Klocke, LL.M.oec., EBS Universität Wiesbaden Prof. Dr. Raphael Koch, LL.M., EMBA, Universität Augsburg Prof. Dr. Wolfhard Kohte, Universität Halle-Wittenberg RA Dr. Daniel Krone, LL.M., München Prof. Dr. Gerald Mäsch, Universität Münster Prof. Dr. Caroline Meller-Hannich, Universität Halle-Wittenberg RiLG Anna Michelsen, Bonn RiAG Dr. Kim J. Müller, Köln RA Dr. Felix Netzer, LL.M., Frankfurt am Main Univ.-Prof. Dr. Matthias Neumayr, Vizepräsident des Obersten Gerichtshofs, Universität Salzburg RiOLG Mark Noethen, LL.M., Köln DirAG Robert Plastrotmann, Schleiden stellv. DirAG Daniel Radke, Euskirchen Dr. Alexander Scheuch, Akademischer Rat a.Z., Universität Münster VRiLG Uwe Schneiders, Bonn Rpfl. Rainer Sievers, Dortmund Dipl.-Rpfl. Stefanie Simon, Linnich VRiOLG Werner Sternal, Köln Prof. Dr. Malte Stieper, Universität Halle-Wittenberg Dipl.-Rpfl. a.D. Bernd Stumpe, Kamen Prof. Dr. Michael Stürner, M.Jur. (Oxford), Universität Konstanz, RiOLG Karlsruhe Prof. Dr. jur. habil. Madeleine Tolani, LL.M., Hochschule Wismar RA Guido Vierkötter, LL.M., Neunkirchen-Seelscheid Dipl.-Rpfl. Joachim Volpert, Düsseldorf

Anbieter: buecher
Stand: 24.01.2021
Zum Angebot